Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Spanien Forum für Spanienliebhaber, Langzeiturlauber und Auswanderer. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

actrep

Fortgeschrittener

  • »actrep« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Januar 2009, 16:02

Internet in Spanien mit UMTS, GPRS oder HSDPA — Empfehlung

Gesucht wurde eine Lösung, um per UMTS-Karte in Spanien ins Internet zu kommen.
Bei meiner Recherche bin ich auf eine Website aus Mallorca gestoßen, die auf Deutsch zu Telefon- und Internetbelangen Hilfestellung bietet. Hier erfuhr ich von der über die von Vodafone Spanien angebotene Bono-Session-UMTS/GPRS/HSDPA-Prepaidkarte (Vodafone-Minikarte 3V), die ich mir dann auch auf der deutschen GSM-WebShop Website bestellte und umgehend erhielt. Über eBay ist diese Karte hier im GSM-WebShop erhätlich.

Wie funktioniert das? Ganz einfach: Von dem Moment an indem man sich mit dem Internet verbinden wird 1 Session von dem PREPAID BONO SESSION KONTO abgezogen. Dafür kann man nun 256 KB down- oder uploaden. Nachdem man mehr als 256 KB verbraucht hat, wird die nächste Session von dem Kredit abgezogen. Die maximale Zeit für eine Session ist 10 Minuten. Das heißt, wenn man mit dem Internet verbunden ist und nicht surft (keinen Trafik verursachen) wird nach 10 Minuten - auch ohne das man 256 KB verbraucht hat - trotzdem 1 weitere Session vom Kredit abgezogen.

Was ist eine BONO SESSION? Eine Bono Session ist die Einheit in der der Datentransfer/Internet Transfer abgerechnet wird. Eine BONO SESSION sind max 256 KB oder 10 Minuten und kosten z.Zt. von ca. 1,9 bis 1,5 Cent.

Die Karte funktioniert mit jedem freien (ohne SIMlock) GPRS / UMTS / HSDPA fähigen Handy, PDA, PCMCIA KARTE oder UMTS MODEM.

Ich habe mir einen Vodafone USB Stick UMTS HSDPA K3520 Huawei E169 (alternativ auch ein Huawei E172 oder MC USB-Stick UMTS Novatel MC950D) bei eBay für 59 Euro gekauft und innerhalb von 24 Stunden erhalten. Zu dieser Bestellung gehörte auch noch eine deutsche Vodafone-Prepaidkarte ohne Vertrag, so dass ich hiermit auch in das deutsche UMTS/GPRS kommen kann.

Um mich in Spanien oder Deutschland ins Internet einzuwählen, lege ich die spanische Bono-Session-Karte oder die deutsche Vodafon-Karte in den USB-Stick ein, verbinde diesen mit dem Komputer über das mitgelieferte Kabel, öffne die deutsche Vodafone-Software, die sich selbständig installiert hat und gebe die PIN-Nummer ein. Über "Vodafone Mobile Connect" gelange ich zu den "Voreinstellungen". Dort setze ich das Häkchen bei "Verbindungseinstellungen manuell auswählen" und es öffnet sich ein Auswahlfenster (falls manuell schon ausgewählt ist, zum Öffnen des Auswahlfensters den Haken entfernen und wieder setzen). Hier einmal klicken auf "Vodafone Spain ES" oder "Vodafone 3G DE"und das Auswahlfenster schließt sich automatisch. Dann die Voreinstellungen schließen und im Hauptfenster auf "aktivieren" klicken. Nun wird man von der Software aufgefordert das Programm "Internet-Verbindung" zu öffnen und auf "verbinden" zu drücken. Das wars, ich bin drin im spanischen oder deutschen Netz.

UMTS Netzabdeckung in Spanien.

Gruss
actrep

ulin

User

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2008

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. Februar 2009, 12:09

Bericht über Internet in Spanien mit UMTS.

Da mir der Besuch von Internetcafes zu lästig wurde und ich im Jahr einige male nach Spanien komme hat sich auch für mich die Frage gestellt, wie kann ich kostengünstig einen Internetzugang bekommen.

Bei dem Vodafone Händler in Guardamar bin ich dann fündig geworden.
Es gibt von Vodanfon ES aufladbare Datenkarten, die dann mit einen USB Stick dann fürs Laptop genutzt werden können.
Angeboten werden 2 Abrechnungsmodelle.

Abrechnung nach Datenmenge:
Einmalbetrag 19 € dafür 250 MB – 3 Monate Gültigkeit
Einmalbetrag 39 € dafür 400 MB – 3 Monate Gültigkeit
Einmalbetrag 59 € dafür 1 GB – 3 Monate Gültigkeit

Flatrate mit Laufzeiten:
Flatrate zu 29 € für 7 Tage
Flatrate zu 39 € für 15 Tage
Flatrate zu 59 € für 1 Monat.

Der Händler hat mich auf ein Aktionsangebot hingewiesen.
1 Vodafone USB Stick inklusive 150 MB zu 69 €. Ich habe mich für dieses Angebot entschieden, die Netzabdeckung und die Geschwindigkeit im Raum Quesada ist sehr gut. 8)

Ich bin mit dieser Lösung sehr zufrieden und kann je nach Bedarf wie bei einer Telefonkarte Guthaben wieder aufbuchen lassen. So habe ich überschaubare Kosten die nur bei Nutzung anfallen.

P.S. Zum erstmaligen Erwerb ist der Personalausweis notwenig da künftig nach EU Recht alle Telefon und Datenkarten mit den Daten des Nutzers registriert werden müssen.

ulin

actrep

Fortgeschrittener

  • »actrep« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. Februar 2009, 15:31

Meine Erfahrungen mit dem USB-Stick für UMTS, GPRS oder HSDPA auf meiner kleinen Rundreise.
Nachdem ich früh morgends auf dem Flugplatz von Mallorca gelandet war, hatte ich noch genügend Zeit die UMTS Verbindung hier auf dem Flugplatz zu testen. Schnell war das Netbook hervorgeholt und der Stick mittels eines Kabels angeschlossen. Nach einem kurzen Augenblick wurde ich von dem Vodafone Programm gefragt, ob ich mich verbinden will. Die Verbindung wurde hergestellt und ich konnte meine eMails lesen und weitere Webseiten aufrufen. Die Datenübertragungsrate wahr sehr gut, fast so wie schnell wie DSL oder ADSL. :)

Am Abend ging es wieder weiter nach Alicante. Im Hotel wurde wieder eine UMTS-Verbindung mit dem Stick aufgebaut, die eMails abgeholt und weitere Webseiten aufgerufen. Die Datenübertragungsrate war etwas schlechter aber noch OK. :)

Nach drei Tagen in der Gegend von Torrevieja, wo die UMTS-Abdeckung sehr gut war, fuhr ich weiter nach Moraira.

In Moraira erlebte ich dann die große Überraschung. Die UMTS Abdeckung war sehr gut, ich hatte überall eine gute Verbindung (teilweise sogar HSDPA) aber die Datenübertragungsrate wahr sehr schlecht. Nach meiner Meinung liegt das Problem hier an dem sehr schlecht ausgebautem Datenleitungsnetz der Telefonica in dieser Gegend. Über UMTS oder sogar HSDPA werden Die Datenpakete mit sehr guter Geschwindigkeit bis zum Übergabepunkt in das Datenleitungsnetz übertragen und stauen sich hier, da jetzt auch noch die Datenpakete von ADSL hinzukommen. Das große Warten war angesagt. :cursing:

Gruß
actrep

Internet Ausland

unregistriert

4

Mittwoch, 11. August 2010, 23:41

Mobiles Internet in Spanien am liebsten per UMTS / HSDPA

Während meiner Urlaube in Spanien hatte ich immer Probleme mit mobilen Internetzugängen. Internetcafes sind extrem unsicher, ungemütlich und unflexibel.
ich benötige für meine Geschäftskontake eine sichere Leitung mit der auch Onlinebanking problemlos und sicher möglich ist. Die Daten bleiben auf meinem Rechner...

Habe entgegen der Nutzung einer deutschen SIM für mindestens 1,95 € pro MB eine preiswerte Lösung gesucht und eine Prepaid Spanien Daten-und Telefonie-Sim von Prepaid-Global.de getestet.
Im Einsatz auf Gran Canaria war ich sehr zufrieden und surfte für 5,9 Cent pro MB per HSDPA mit mindestens DSL 2000-Geschwindigkeit.

Telefonie (roamingfrei) ist möglich.

Für mich nicht mehr ohne...

iPad Spanien

unregistriert

5

Mittwoch, 11. August 2010, 23:46

MICRO-SIM für mein iPad 3G im Spanien-Einsatz?

Habe die MICRO-SIM mit meinem iPAd im Einsatz in Spanien...


Ein geiles Gerät am Strand (Playa de Palma) von Mallorca... macht Laune...

http://www.prepaid-global.de/spanien-prepaid/micro-sim-spanien-prepaid-daten-und-telefonie-karte-fur-ipad-und-iphone4.html

6

Montag, 14. Februar 2011, 06:26

USB-Stick in Spanien

Habe hier den Link für einen preiswerten USB-Stick:

http://www.carrefour.es/telecom/internet-movil/index.html

Im Urlaub benutzte ich aber YoiGo. War mit 3 Euro pro Tag auch nicht teuer. Sim und Stick kosteten beim Phone-House-Shop nur 26 Euro mit 5 Euro Guthaben.

chiao

Hendrix

unregistriert

7

Freitag, 1. Juli 2011, 19:36

Prepaid Daten simkarte in Spanien

Hey,
man könnte hier noch die Prepaid Daten SIM von SimlyStore.com nennen. Hat gut geklappt bei meinem Urlaub in Barcelona. Karte war nach 2 Tagen da und ich hatte überall empfang (Sollte in Barcelona aber auch kein Problem sein) Kann besonders die Karte von Pepe empfehlen. Finde das Vodafone Netz besser.